Schlecht zu lüftende Räume in Schulen und Kindergärten werden mit Raumluftfiltergeräten ausgestattet. In seiner jüngsten Sitzung beschloss der Verwaltungsausschuss des Gemeinderates, insgesamt für insgesamt 155 000 Euro
53 Geräte zu beschaffen.

Auch wenn sie das Lüften von Räumen in Corona-Zeiten nicht ersetzen: Vor allem in schlecht zu lüftenden Räumen können Filtergeräte die Aerosolbelastung und so die Gefahr der Ansteckung spürbar senken. Speziell für diese Räume wird die Stadt nun entsprechende Geräte beschaffen: 30 für Schulen und 23 für Kindergärten.

Die Geräte kosten insgesamt 155 000 Euro, vom Land werden Fördermittel in Höhe von rund 78 000 Euro erwartet. Der Auftrag ging an die Wurmlinger Firma TONTARRA, die das günstigste Angebot eingereicht hatte.

Quelle: www.tuttlingen.de (Stadt kauft Raumluftfilter für Schulen und Kindergärten | Stadt Tuttlingen)

>> Weitere Informationen zu AirSentry K9 Luftreiniger